Spendenaktion gestartet: Eine Kletterstrecke für die AMSEL-Schüler.

Die Lernräume für die Schüler sind dank unzähliger Hilfen wunderbar ausgestattet, um den Kindern Lernen nach ihren Bedürfnissen und eigenen Entwicklungen zu ermöglichen. Nun ist auch das Außengelände dran: Die Kinder wünschen sich eine Kletterstrecke, erste Entwürfe wurden von GartenDesign Hess gefertigt. Auch hier sind wir auf Unterstützung angewiesen und hoffen auf zahlreiche Spenden, gerne mit dem Betreff: „Kletterstrecke“.

Landrat Stephan Pusch besucht die Grundschule AMSEL

Nachdem wir Herrn Pusch im Januar im Kreishaus besucht und über unsere geplante Schule informiert haben, dürften wir ihm nun – dank Corona-Beschränkungen leider im allerkleinsten Kreis – unser Schulgebäude und die Umsetzung unserer Pädagogik zeigen und erläutern. Wir danken Herrn Pusch für sein Interesse und seine Zeit, die er sich für uns genommen hat.

Foto (v.l.n.r.): Jacqueline Kühn, Markus Salden, Stephan Pusch, Maria Heintz, Katrin Salden

Foto (v.l.n.r.): Jacqueline Kühn, Markus Salden, Stephan Pusch, Maria Heintz, Katrin Salden

Montessori-Einführungskurs

Der vom 03.-05. Januar von der renommierten Montessori-Akademie Biberkor aus Bayern durchgeführte Montessori-Einführungskurs in Geilenkirchen-Hatterath begeisterte Eltern und Pädagogen gleichermaßen.
Geleitet von Carolina Abel haben wir einen tollen Vorgeschmack auf die Lernmaterialien der AMSEL erhalten und können den Schulstart nun kaum noch erwarten. Teilgenommen haben Eltern der AMSEL-Kinder, alle Pädagogen, die ab dem kommenden Schuljahr in der AMSEL arbeiten werden sowie andere interessierte Eltern und Erzieher. Bei den insgesamt mehr als 20 Teilnehmern war Fehler machen erlaubt, ganz nach dem Motto: „Der Fehler ist mein bester Freund“. Auch vier künftige AMSEL-Kinder haben schon mal einen Ausblick auf ihren künftigen Schulalltag gehabt und freuen sich sehr auf ihre Schulzeit mit vielen kosmischen Erzählungen und Präsentationen, die zum Staunen bringen und anregen, weiter zu fragen und zu forschen.

Unterstützung vom BFAS

Heute begleitete uns Vorstandsmitglied des BFAS Uwe Schröder bei einem unserer regelmäßigen Arbeitstreffen des pädagogischen Teams. Wir danken Uwe für seine zahlreichen Infos, Tipps und Gedankenanstöße und freuen uns, bald Teil des Bundesverbands zu sein (Mitgliedsantrag wurde gestellt).

Foto: (v.l.) Katrin Salden, Uwe Schröder, Markus Salden (nicht mit auf dem Foto, wohl aber beim Arbeitstreffen dabei: Maria Heintz und Ursula Göricke)

500 Euro Belohnung für unser Engagement

AMSEL-erhält-Vereinsförderung-der-Volksbank

Das Foto zeigt Markus Salden vom Förderverein der Grundschule AMSEL bei der Spendenübergabe mit dem Leiter Filialkunden Rudolf Klee (rechts) und Filialleiter Frank Dohmen (links).

Das Vorstandsmitglied der Volksbank Heinsberg, Kurt Hauser, und der Bereichsleiter Filialkunden, Rudolf Klee, haben uns anlässlich des jährlich in Gangelt stattfindenden Spendentages der Volksbank Heinsberg mit 500 Euro für unser ehrenamtliches Engagement belohnt. Bankdirektor Hauser war voll des Lobes für unseren Verein und unsere Ehrenamtler. „Wir wollen mit unseren Spendentagen ein Zeichen dafür setzen, dass wir an die Zukunft der Vereinsarbeit glauben. Und um diese Zukunft etwas sicherer zu machen, freut es mich sehr Ihnen als kleine Finanzspritze für Ihre erfolgreiche Vereinsarbeit wieder 500 Euro übergeben zu dürfen“, so Hauser.

Nichts passiert – Antrag pausiert

Viele haben der Presse vermutlich schon entnommen, dass wir unseren Antrag auf Änderung des Flächennutzungsplans und Aufstellung eines Bebauungsplans für das Grundstück in Gangelt, auf dem die AMSEL-Schule langfristig einmal stehen soll, vorläufig zurückgezogen haben. Über unser Anliegen hätte bei der Gemeinderatssitzung am 9. Oktober entschieden werden sollen.

Der Hintergrund: Nach der Vorstellung unseres Gründungsprojekts vor dem Schulausschuss und interessierten Ratsmitgliedern am 8. Oktober legte der von der Gemeinde beauftragte Gutachter Krämer-Mandeau Zahlen vor, die eine mögliche Gefährdung der örtlichen Gesamtschule durch unsere geplante weiterführende Schule belegen würden.

Die Geilenkirchener Zeitung stellte dazu fest:

„Die Zahlen […] waren bei der Präsentation kaum zu erkennen.
Vor allem aber wurden sie der Politik nicht schriftlich zur Verfügung gestellt.“

Den ganzen Artikel zum Nachlesen finden Sie hier.

Dass die Ratsmitglieder schon am nächsten Tag auf Grundlage eben dieser Zahlen eine Entscheidung darüber hätten treffen sollen, ob die AMSEL-Schule die existierende Gesamtschule infrage stellen könnte, halten wir für schwierig.

Daher hat unsere Elterninitiative die Gemeinde gebeten, den von ihr beauftragten Herrn Krämer-Mandeau um die Weitergabe seines Originalvortrags und die eindeutige Benennung der verwendeten Quellen zu veranlassen.
Eine vom Vortrag abweichende Version der Präsentation haben wir bereits erhalten. Sobald uns das Original übergeben wurde, werden wir es eingehend prüfen (lassen).

In der nächsten Zeit konzentrieren wir uns nun ganz auf den Schulstart in 2019.

 

 

Herbstfest 2018

Was für ein wunderschönes Herbstfest!

Am vergangenen Samstag strahlten die Gesichter der Menschen und die Sonne auf dem Herbstfest des Biohofladens Tammer in Selfkant-Saeffelen um die Wette.
Anlässlich der Einweihung des neuen Spielplatzes, gab es auf dem Hof viele weitere Attraktionen wie ein Kinderkarussell und eine große Hüpfburg zu entdecken. Beim Kinderschminken waren der Phantasie keine Grenzen gesetzt und so tummelten sich dort mit und mit auch Pandas, Piraten und Schmetterlinge, die das Hofschwein fütterten oder sich freuten, auf dem Pony Juri reiten zu können.
Viele unserer Mitglieder unterstützten die Familie Tammer bei den Vorbereitungen und der Durchführung des Festes.

An unserem AMSEL-Schule Stand fanden interessante Gespräche statt. Man konnte sich über den aktuellen Stand der Dinge informieren, die Baupläne ansehen und erste Montessori Materialien ausprobieren.

Ein riesiger Dank gilt der Familie Tammer, die sämtliche Auslagen komplett selbst getragen und es uns ermöglicht hat, uns zu präsentieren.
Das gesamte Angebot, alle Getränke und jegliche Speisen konnten gegen eine freiwillige Spende konsumiert werden.
Durch die gigantische Spendenbereitschaft der Besucher konnte für unsere Schule die großartige Summe eingenommen werden.
DANKE!

 

Bauausschuss gibt Verantwortung weiter

Amsel-Schule-Bauausschuss-GangeltViele AMSEL-Eltern hatten sich am vergangenen Donnerstag auf den Weg ins Gangelter Rathaus gemacht, um bei der Sitztung des Bauausschusses für ihre Schule Gesicht zu zeigen.

Behandelt wurde der Antrag, ob ein Verfahren zur Änderung des Flächennutzungplans und Erstellung eines Bebauungsplans eingeleitet wird, damit wir das von uns ausgewählte Grundstück für den Bau der AMSEL-Schule nutzen können.  Die Angelegenheit wurde nun vom Bauausschuss an den Schulausschuss der Gemeinde Gangelt weitergereicht, der am 8. Oktober tagt.

Dort werden wir unser Schulgründungsprojekt den Gangelter Politikern noch einmal vorstellen. Eine endgültige Entscheidung könnte dann einen Tag später, in der Ratssitzung am 9. Oktober, fallen.

 

 

Voll ins Schwarze getroffen

Foto: Karl-Heinz Hamacher

… hat dieses Wochenende unsere 2. Fördervereinsvorsitzende Kristina beim Bogenschießen auf dem Gangelter Ritterfest. Das Preisgeld für den 1. Platz in Höhe von 150 €  kommt dem Förderverein der Grundschule AMSEL zugute. Zielsichere Frauen können wir für unsere Schulgründung gut brauchen ;-).