Unsere Grundschule AMSEL braucht Platz zum Wachsen! Wer kann uns bei der Gebäude- Suche helfen?


Im Schuljahr 2020-2021 haben wir in der AMSEL mit 7 Schüler:innen den Schulbetrieb im vorläufigen Gebäude an der Geilenkirchener Straße in Gangelt-Birgden aufgenommen, mittlerweile sind es schon 24 Schüler:innen in verschiedenen Altersstufen. Schon vor Aufnahme des Schulbetriebs war klar: Bald braucht es einen dauerhaften Standort mit einem größeren Gebäude. Kreisweit haben sich so viele Familien für das reformpädagogische Schulkonzept entschieden, dass schon im kommenden Schuljahr nicht mehr alle Schüler:innen der Warteliste aufgenommen werden können, solange kein größeres Gebäude vorhanden ist.


Die Suche nach einem dauerhaften Grundstück läuft schon lange, bisher aber ohne Erfolg und ist sehr mühsam, trotz Rückendeckung durch die Geilenkirchener Politik. „Wir haben uns mittlerweile vermutlich mehr als 100 Gebäude und Grundstücke angeschaut. Die passenden waren nicht zu bezahlen und die anderen waren einfach ungeeignet“, so Markus Salden, Gründer und Vorstand des Schulträgers.


Deshalb geht der Schulträger, ein Elternverein, diesen ungewöhnlichen Weg und macht einen Aufruf: Wer besitzt oder kennt ein passendes Grundstück – bebaut oder unbebaut?


Voraussetzungen für den dauerhaften Standort: Größe ab etwa 5.000 qm, Schulnutzung möglich (z. B. im Mischgebiet).


Im Zweifelsfall gerne Katrin Salden kontaktieren. Richtig oder falsch gibt es hier nicht. Lieber einmal zu viel geschaut, als den einen passenden Standort verpasst zu haben.


Gesucht wird vorzugsweise in der Gemeinde Gangelt oder der Stadt Geilenkirchen, aber auch in den angrenzenden Städten und Gemeinden. Katrin Salden und das Team der Grundschule AMSEL freuen sich über jede Kontaktaufnahme telefonisch über 01577-3260604, per Mail an kontakt@amsel-schule.de oder per Postzuschrift an Grundschule AMSEL, Geilenkirchener Str. 54, 52538 Gangelt-Birgden